Klicke auf die Pfeile neben den leeren Kästchen und wähle die richtigen Formen aus!

Sich vorstellen und fragen, wie andere heißen

'Ich heiße' kannst du mit 'Je suis' (ich bin) oder mit 'je m'appelle' übersetzten.

Wenn jemand wissen will, wie du heißt, wirst du meist die Frage hören: 'Comment tu t'appelles' oder auch in einer anderen Wortstellung 'Tu t'appelles comment?' oder 'Et toi, tu t'appelles comment?'; vielleicht hörst du auch sogar: 'Comment t'appelles-tu?'

Wörtlich übersetzt heißt 'Je m'appelle ...': 'Ich nenne mich ...'.

(Das ist übrigens das erste reflexive Verb, das du im Französischunterricht kennen lernst. Hier ist das erst einmal ganz egal. Für den Moment reicht es, wenn du die Frage stellen oder beantworten kannst.)

Wenn du wissen willst, wie jemand heißt, den du nicht direkt fragen kannst, fragst du eben jemand anderen: 'Qui est-ce?' (Wer ist das?)
Die Antwort darauf beginnt immer mit 'C'est ...' oder; wenn du gleich auf mehrere gezeigt hast, mit 'Ce sont ...'
Nicolas est un nouveau* (*ein Neuer)
- Je nouveau dans la classe. Je Nicolas. Et toi, tu comment?
- Moi, je Caroline.
- Bonjour, Caroline. Et toi, tu Pascal?
- Non, je Frédéric.
- Bonjour, Nicolas. Moi, je Luc.
- Salut, Luc.
- Et toi, comment tu ?
- Moi, je Léa.
- Bonjour, Léa.
Nicolas montre* une fille: - Et ? (*zeigt auf)
- Nathalie.
- Et là, ?
- Marc et André.
- Et là, ?
- Ah! la prof de mathématiques. Elle est sévère*! (*streng)